Die Geschichte des Sanitätshauses Augustin

Stets im Dienste der Gesundheit

Edith Augustin
Walter Augustin

Am 15. November 1945 gründeten Walter und Edith Augustin die orthopädische Werkstatt in Thum.
Unter sehr schwierigen Bedingungen wurden Beinprothesen, Armprothesen, Stützapparate und vieles mehr hergestellt.

1947 legte Walter Augustin erfolgreich seine Meisterprüfung als Bandagisten-Meister ab.
In den Folgejahren vergrößerte sich das Unternehmen zunehmend. Dringend benötigte Werkstatträume wurden ausgebaut, Maschinen angeschafft, sowie ein kleiner Ladenraum für die Anfänge eines Sanitätshauses eingerichtet.

Im Jahre 1963 legte Walter Augustin die 2. Meisterprüfung als Orthopädiemechanikermeister ab.
Edith Augustin erledigte Näharbeiten und führte gewissenhaft die Buchhaltung.

Familienfoto klein

Zwei Töchter, Marion und Franziska Augustin, erlernten im elterlichen Betrieb den Beruf des Bandagisten.
In den darauf folgenden Jahren expandierte das Unternehmen u.a. mit Filialen in Annaberg, Zschopau und Gelenau.

Der plötzliche Tod von Walter Augustin im Jahre 1976 mit 57 Jahren brachte das privat geführte Familienunternehmen in eine unvorhersehbare Situation.
Um der Verstaatlichung entgegen zu wirken, entwickelte das  Familienunternehmen eine Strategie,  um in dieser schwierigen Zeit dennoch bestehen zu können.

Marion Schmiedel Kind Frau_Schmiedel

 

Marion Schmiedel, geb. Augustin, absolvierte 1980 die Bandagisten-Meisterprüfung und übernahm die Geschäftsführung.
Zu diesem Zeitpunkt konzentrierte sich das Unternehmen zunehmend auf die Standorte Thum und Zschopau.
Auch in den Folgejahren konnte sich das Familienunternehmen einer Verstaatlichung immer wieder zur Wehr setzen.

Frueher

1989 absolvierte Jens Schmiedel, Sohn von Marion Schmiedel, erfolgreich eine Lehre zum Orthopädietechniker und trat dem elterlichen Betrieb bei.

1999 traf das Unternehmen ein weiterer Schicksalsschlag, als die Schwester Franziska Müller, geb. Augustin, plötzlich an den Folgen einer schweren Krankheit in Alter von 47 Jahren verstarb.

Im Jahre 2000 expandierte das Sanitätshaus Augustin um eine weitere Geschäftsstelle in den Lotterhof 4 nach Geyer.

2006 gründeten Marion und Jens Schmiedel die Sanitätshaus Augustin GmbH und legten somit den Grundstein für eine neue Epoche des Unternehmens.
Gemeinsam entwickelten sie ein innovatives Konzept mit eigenen Strukturen für ein neues, modernes Sanitätshaus.

Jens_Schnmiedel

2009 eröffnete die neue Filiale in Zschopau. Mit dem Umzug auf die Lange Straße 19 in das Stadtzentrum von Zschopau entstand ein modernes, zeitgemäßes Sanitätshaus, in dem das neue Konzept seine Anwendung fand.

Im Jahre 2010 folgte der komplette Umbau des bestehenden Sanitätshauses in Thum. Zusätzlich wurden an das bestehende Gebäude wunderschöne neue Geschäftsräume angebaut. Somit wurde das geplante Konzept Stück für Stück verwirklicht.

2012 übernahm Jens Schmiedel die Geschäftsführung der Sanitätshaus Augustin GmbH.
Zusammen mit einem Team von 15 engagierten Mitarbeitern ist man auf unverwechselbare Weise bestrebt, Patienten und Kunden fachgerecht zu betreuen,  zu beraten und individuell zu versorgen.

 

Durch die enge Zusammenarbeit mit Krankenhäusern, Ärzten, Alten- und Pflegeheimen sowie Pflegediensten wurden und werden ständig Partnerschaften im Raum Erzgebirge geschlossen und gestärkt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurde der Außendienst inklusive eines 24 Stunden Reha-Schnellservice massiv erweitert.


Das Sanitätshaus Augustin ist ein modernes Fachgeschäft mit innovativen Strukturen.
Individuelle Beratung, Anpassung und Versorgung von Heil- und Hilfsmitteln vom freundlichen Fachpersonal stehen dem Kunden zur Verfügung.
Das umfangreiche Produktsortiment aus Gesundheits-, Wellness- und Fitnessartikeln, modern präsentiert und fachkundig empfohlen, spricht die Kunden jeder Altersgruppe an.


Das Gesundheitshaus im Erzgebirge ist immer mit dem Herzen für Sie da!

CMS und Onlineshop annaberger-internet